http://www.politiker-stopp.de/gfx/politiker-stopp-print.png

Benjamin Schieder

[TRAVEL] GROSSBRITANNIEN, DIE ERSTE WOCHE

2012 April 24 | 0 comments

Sonntag, 15. April

England. Land des Generalverdachts und des Linksverkehrs. Hier werde ich jetzt also erstmal sein.
Der Flughafen hat mich jedenfalls schonmal nett begruesst: mein Koffer war gleich da und die Passkontrolle ging so schnell wie nirgendwo sonst bislang.
Naechste Station: die Autovermietung. Sixt hat hierfuer am Terminal 5 in Heathrow sogar einen kostenlosen Shuttleservice. Auf dem Weg dorthin sind die Strassen dann auch ueberall mit Warnungen beschriftet: Look right when crossing the street!

Vor der ersten Fahrt zum Hotel hab ich mich dann erstmal gedrueckt und meinen Kollegen fahren lassen. War auch so schon aufregend genug.

Gegen 23:00 Uhr waren wir dann auch im Hotel, welches direkt an einem Shopping Mall liegt. Endlich muss ich mal meine Hotelverpflegung nicht quer durch die Stadt tragen. Leider war jetzt natuerlich schon alles zu, weswegen ich mich auch direkt ins Bett gepackt habe.


Montag, 16. April

Nach einer langen Telefonkonferenz, die gefuehlt mitten in der Nacht stattfand, sind wir erstmal fruehstuecken gegangen. Das Fruehstueck ist gut, aber nicht umwerfend.
Den Weg zum Kunden bin ich jetzt gefahren. Verdammt bloedes Gefuehl, nicht nur auf der falschen Seite im Auto zu sitzen, sondern auch noch auf der falschen Seite zu FAHREN. Man muss staendig dagegen ankaempfen, mit dem Auto links die Fahrbahn zu verlassen.

Nach Feierabend haben wir dann erstmal die Umgebung erkundet.
Neben dem Hotel liegt ein riesieger Shopping Mall, dort haben wir uns mit lokalen Mobilfunkkarten mit "All-you-can-eat data" eingedeckt.
Ein kurzer Rundgang ergab: wir koennten genauso gut zu Hause sein, sieht alles gleich aus. Aber kurz vor dem Ausgang ein Highlight: Ein Ben&Jerrys Eiscreme Automat!

Der Tag wurde dann noch mit einem kleinen Subway Sandwich und zwei Bier im Pub beendet.
Ich weiss zwar nicht warum, aber um kurz nach 21 Uhr war der Tag im Bett zu Ende.


Dienstag, 17. April

Heute sind wir nach Mansfield gefahren, haben dort aber nicht viel mehr gemacht als Arbeiten. 2 Stunden "Autobahn" bei 70 MPH (etwa 110 km/h) machen keinen Spass.
Abends haben wir uns dann im White House Pub das Spiel Bayern - Real Madrid angesehen.


Mittwoch, 18. April

Siehe Dienstag, nur dass wir heute in West Brom waren und Chelsea gegen Barcelona gespielt hat.


Samstag, 20. April

Heute haben wir einen Ausflug nach London unternommen. Mit dem Auto sind wir bis Watford gefahren und wollten von da aus den Zug nehmen. Dummerweise gabs grade da Bauarbeiten und so liefen wir etwa 1km bis zur Haltestelle "Bushey".
Von dort fuhr ein Zug direkt nach Euston, was noch 2 Tube-Stationen von unserem ersten Ziel, Oxford Circus, entfernt war. Hier liefen wir dann in Richtung Piccadilly Circus. Die Strecke ist eine langgezogene Einkaufsmeile, alles ziemlich noble Laeden, die in meiner Groesse wohl eh nichts fuehren.

Vom Piccadilly Circus nahmen wir dann wieder die Tube nach Knightsbridge, ins Harrods. Dagegen wirkt das KaDeWe einfach nur niedlich. Hier gibts einfach mal alles, vom Teeloeffel mit einem Bild der Queen bis zu einem einen Meter hohen Dinosaurierbastelteil, von der Nespresso Kaffeemaschine bis zur Designercouchgarnitur. Hier koennte ich mich tagelang aufhalten und haette nach etwa 30 Sekunden meine Kreditkarten gesprengt.
Nach einem sehr zurueckhaltenden Einkauf gings dann den selben Weg rueckwarts wieder zurueck ins Hotel.

Category: blog

Tags: Travel England Generalverdacht Linksverkehr Hotel Ben&Jerrys Ausflug London Harrods KaDeWe


Post a comment

All comments are held for moderation; basic HTML formatting is accepted.

Name: (required)
E-mail: (required, not published)
Website: (optional)
Comment: