http://www.politiker-stopp.de/gfx/politiker-stopp-print.png

Benjamin Schieder

[TRAVEL] ZWEITER STADTBUMMEL

2008 September 13 | 0 comments

Heute habe ich noch einen laengeren Stadtbummel durch Semarang gemacht.

Als erstes gings mit dem Taxi zum Hafen Tanjung Mas. Mir wurde gesagt, ich solle den unbedingt anschauen, aber sooo prickelnd war der dann nicht wirklich. Ganz normaler Industriehafen halt.

Also weiter. Ich brauchte noch ein Mitbringsel fuer meine Freundin, also habe ich dem Fahrer gesagt, ich muss zu nem Shopping Mall. Der Fahrer brachte mich zum 'Jaya Supermall', was wohl der groesste Konsumtempel in Semarang sein soll.
Von innen sieht das Ganze aus wie eine deutsche Shopping-'Arcade' (wer kam eigentlich auf diesen bescheuerten Namen?), nur dass es nicht 7 Friseure, 2 Reisebueros, 5 Schuhlaeden, eine Apotheke, einen Supermarkt und noch dazu in jeder 'Arcade' die selben Ketten gibt, sondern tatsaechlich unterschiedlichste Geschaefte und Unterhaltung.
Ja, Unterhaltung!
Eine richtige Arcade mit DDR, Flippern und sonstigen Automaten. Dazu noch eine Kinderspielecke.
Nach einem ersten kurzen Rundgang bin ich in das japanische Restaurant am Platz gegangen und hab mir ein paar Chicken Teriyaki und eine Tamago Suppe bestellt. In der Eisuppe war dann noch Mais mit drinnen. Auch mal was Neues.

Als Naechstes stattete ich dem Laden 'Matahari' einen Besuch ab. Das ist das indonesische Aequivalent zu 'C&A'. Ich hoffte, dort ein paar schoene Hemden zu finden, was mir auch gelang. Leider ist die oertliche XL im Vergleich zu Deutschland maximal ein L und damit zu klein fuer mein Schnitzelgrab.

Ich bin dann noch ein, zwei mal durch den Laden getingelt, etwas unschluessig, ob ich mich wirklich in das Cafe setzen sollte. Ich wollte einen Kaffee, aber ich hab mich ehrlich gesagt erst nicht so ganz getraut.
Ich gebs zu, ich dachte diese Marke existiert gar nicht. Ich dachte, die Autoren von 'The Bucket list' (dt.: 'Das Beste kommt zum Schluss') haben sich das in einem Cannabisrausch ausgedacht.
Aber es gibt ihn wirklich: Kopi Luwak.
Nach langem Hin und Her habe ich mir dann doch eine Tasse bestellt. Schmeckte nicht schlecht, erinnerte leicht an den Geruch von Waldboden und war nicht sonderlich bitter. Mein Lieblingskaffee wird es allerdings nicht werden (wenn mir aber jemand ein Pfund davon schenken moechte, nur keine Hemmungen :) ).

Nachdem auch das erledigt war, hab ich mir ein Taxi zur 'Stasiun Tawang' genommen, der aeltesten groesseren Bahnstation Indonesiens. So sah sie auch aus. Wie die aelteste Station des Landes. Verfallen, modrig, unangenehm.

Von hier bin ich dann noch eine Weile ziellos durch die Gegend spaziert. Waehrend diesem Spaziergang hat sich tatsaechlich dieses denkwuerdige Gespraech ergeben:

Zwei Maenner auf einem Moped fahren langsam neben mir: "Where are you going?"
Ich, nach vorne zeigend: "That way."
Moped-Maenner: "Where did you come from?"
Ich, nach hinten zeigend: "That way."
Moped-Maenner: "Do you know where you are?"
Ich, noch unten zeigend: "Here."

Andere Dinge, die ich heute noch gesehen habe:
- McDonalds Liefermoped
- Moped mit ca. 50 toten, ungerupften Huehnern auf Soziussitz
- Strassenstand "Fried Chicken Wick Donalds"


EOF

Category: blog

Tags: Travel


Post a comment

All comments are held for moderation; basic HTML formatting is accepted.

Name: (required)
E-mail: (required, not published)
Website: (optional)
Comment: