http://www.politiker-stopp.de/gfx/politiker-stopp-print.png

Benjamin Schieder

[LIFE] ES WIRD WEITERGEWIEHERT

2007 February 10 | 3 comments

Ich bin jetzt echt gleich soweit, den ganzen Scheissdreck mit dem Motorradfuehrerschein sein zu lassen. Staendig wird ein einem gefordert, flexibel und weissderteufelwas zu sein, und wenn man das dann ist, werden einem alle anderen Dinge durch scheiss Buerokratie verunmoeglicht!

In Berlin macht diese Antraege das Buergeramt. Also sollte man annehmen, dass das auch in Ingolstadt so ist? Richtig?

FALSCH!



In Ingolstadt macht das das Strassenverkehrsamt. Welches so geile Oeffnungszeiten hat: Montag bis Freitag 07.30 - 12.30, Donnerstags: 15.00 - 17.30. Solche Arbeitszeiten will ich auch mal haben.
Aber ich bin ja kein Beamter, sondern Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft. Da muss man ja 'flexibel' und 'anpassungsfaehig' sein. Und bereit sein, durch ganz Deutschland zu tingeln um nen Job zu haben.

Warum zur Hoelle wird einem dann, wenn man flexibel und anpassungsfaehig sich verhaelt, eigentlich alles zum Spiessrutenlauf gemacht?



Als Arbeitnehmer ist es nunmal nicht gerade einfach, 550 Kilometer durchs Land zu fahren, werktags, um 5 Minuten ein Stueck Papier auszufuellen!

Ich werd Montag mal da anrufen, vielleicht gibts ja doch noch Hoffnung...


EOF

Category: blog

Tags: Life Motorrad Buerokratie Berlin Buergeramt Ingolstadt Strassenverkehrsamt Beamter Arbeitnehmer Deutschland Spiessrutenlauf Arbeitnehmer Hoffnung


3 Comments

From: pilf
2007-02-10 18:07:23 +0100

Ich als Motorradfahrer fände es gut wenn du es bleiben lassen wärdest.
Wer sich so leicht aufregt gehört nicht auf ein Motorrad.
Sich-im-Verkehr-aufregen ist die Domäne der Autofahrer.

From: blindcoder
2007-02-10 18:10:58 +0100

Glaub mir, mit 'leicht' hat das nichts mehr zu tun. Von Pontius zu Pilatus, Berliner Buergeramt zu Landesamt fuer Buerger- und Ordnungsangelegenheiten (Abteilung Fuehrerscheinbuero), zurueck ins Buergeramt, dann nach Ingolstadt zum Buergeramt, dann wieder doch nicht, sondern zum Strassenverkehrsamt...
Naja, eine Loesung ist in Sicht, abwarten...

From: daja77
2007-02-11 20:58:38 +0100

"Der Hauptwohnsitz ist in Deutschland die Adresse, an der man seinen Lebensmittelpunkt unterhält, und dadurch behördlich gemeldet ist."
http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptwohnsitz
Die Definition hat auch irgendwo ihren Grund, vielleicht solltest du dich einfach richtig ummelden.
Und ja ich weiss, dass du das jetzt nicht hören willst.
Grüße

Post a comment

All comments are held for moderation; basic HTML formatting is accepted.

Name: (required)
E-mail: (required, not published)
Website: (optional)
Comment: