http://www.politiker-stopp.de/gfx/politiker-stopp-print.png

Benjamin Schieder

[POLITIK] LERNRESISTENZ DIE ZWEITE

2006 June 20 | 3 comments

Die Politische Lernresistenz geht in die naechste Runde.
Dieses mal outet sich Niedersachsens Innenminister Uwe Schuenemann als lernresistent und weltfremd. Wissenschaft? Wirft er einfach zum Fenster raus:

Er könne den wissenschaftlichen Streit darüber, ob die sogenannten "Killerspiele" langfristige Auswirkungen auf das Verhalten von Jugendlichen haben, nicht nachvollziehen.

Und was auch sehr schoen ist:
Zitat:
Wir dürfen nicht warten, bis spektakuläre Einzelfälle von jugendlichen Amokläufern - wie 2002 in Erfurt - zu Opfern führen, sondern müssen präventiv handeln.

(Hervorhebung durch mich)
EINZELFAELLE! Schoen, dass Herr Schuenemann das erkennt. Es handelt sich tatsaechlich um Einzelfaelle! Wir reden hier nicht von jedem zweiten Nutzer dieser sogenannten 'Killerspiele', sondern von einem von Millionen von Spielern! Sollen wegen einem einzelnen Menschen, dessen Gefuehl von Realitaet und Fiktion zu schwach ist, gleich Millionen von vernunft-begabten Spielern bestraft werden? Offensichtlich.

Herr Schuenemann, Sie sind Mitglied im Sportschuetzen-Club Holzminden, wie man auf ihrer Seite lesen darf.
Koennen Sie mir versichern, dass noch niemals ein Sportschuetze seine Waffe, Verzeihung, sein Sportgeraet auf einen Menschen gerichtet und ihn damit verletzt oder gar getoetet hat?
Koennen Sie mir versichern, dass so etwas niemals geschehen wird?
Haben Sie jetzt eine dieser Fragen mit 'Nein' beantwortet, muessen unbedingt saemtliche Sportschuetzen Vereine geschlossen, die Waffen Sportgeraete beschlagnahmt und die ehemaligen Vereinsmitglieder praeventiv unter Beobachtung gestellt werden.
Wer weiss, was diese Menschen sonst anstellen koennten.

UPDATE (20.06.2006 10:33):
Danke an Uninvited, der mich auf dieses Detail aufmerksam machte:
Aus der Wikipedia Deutschland ueber den Amoklauf von Erfurt:
Beide Waffen hatte er als Sportschütze beim Erfurter Polizeisportverein mit einer Waffenbesitzkarte von den Vorbesitzern legal erworben.


EOF

Category: blog

Tags: Politik


3 Comments

From: uninvited

100% ACK - soweit ich mich an Erfurt erinnere war der Amoklaeufer nicht nur "Killerspiele"-Spieler sondern auch im lokalen Schuetzenverein, oder ? Zufaelle gibts...

From: blindcoder

Tatsache.
Aus der Wikipedia Deutschland:
Beide Waffen hatte er als Sportschütze beim Erfurter Polizeisportverein mit einer Waffenbesitzkarte von den Vorbesitzern legal erworben.

From: Uninvited

Hi, danke fuer das Update. Ich will ja nicht nerven, aber viel wichtiger finde ich Folgendes aus dem Wikipedia-Artikel: "Das Gewehr hätte er aufgrund seines Sports eigentlich nicht besitzen dürfen, da es nur von Jägern legal erworben werden kann. Die lokale Behörde, die von den Vorbesitzern der beiden Waffen ordnungsgemäß informiert worden war, leitete aber keine Überprüfung und keinen Einzug der Waffen ein, wofür sie kritisiert wurde."
Soll heissen:"Wir dürfen nicht warten, bis spektakuläre Einzelfälle von jugendlichen Amokläufern - wie 2002 in Erfurt - zu Opfern führen, sondern müssen präventiv handeln." --- Zitat Schuenemann (selbst). Also Herr Schuenemann, erstmal die realen Bedrohungen minimieren, danach erst auf "virtuelle" Bedrohungen reagieren. Vielleicht sollte man in diesem Land ausnahmsweise einmal geradlinig - ein Schritt nach dem anderen - handeln.
Wie wärs mit einem offiziellen Brief an Schuenemann ? Irgendwie muessen wir ihm dabei helfen, seine Lernresistenz zu besiegen.

Post a comment

All comments are held for moderation; basic HTML formatting is accepted.

Name: (required)
E-mail: (required, not published)
Website: (optional)
Comment: