http://www.politiker-stopp.de/gfx/politiker-stopp-print.png

Benjamin Schieder

MOVIELOUNGE

2006 January 22 | 0 comments

Als ich gestern ein bisschen rumtelefoniert hab, hat mich Sebastian gefragt, ob ich mit in die Movielounge komme. Da ich sonst nichts vorhatte, bin ich moeglichst vorbehaltlos mitgegangen.
Im Vorfeld hab ich mir mal kurz angesehen, was das denn eigentlich sein soll. Zitat:

Was ist die MOVIELOUNGE?
Die MOVIELOUNGE ist ein Event für Filmschaffende aus der No Budget Szene, d.h. für Leute, die OHNE GAGE an Filmprojekten innerhalb Berlins mitarbeiten. Ob nun als Vorbereitung, Seminar- oder Diplomfilm für die Filmhochschule, als Ergänzung zur Schauspiel- und Maskenbildner-Ausbildung oder einfach nur aus Leidenschaft – in Berlin wird jedes Jahr an hunderten solcher No Budget Produktionen gearbeitet.

Anschliessend noch 'After-Film-Party'. Na gut, klingt erstmal interessant.
Als ich dann um 21:30 dort aufschlug wurde ich auch gleich von Sebastian abgeholt und erstmal ein, zwei Leuten vorgestellt. Mein erster Eindruck: sieht aus wie aufm 22C3 im Hackcenter, nur ohne Computer. Und der Geruch ist auch angenehmer. Ein paar Leute sah ich auch mit einem 'Hacker' T-Shirt (z.B. roter Stern mit roter Tastatur) herumlaufen.
Um 22:30 begann dann das 'Abendprogramm'. Ueber den Moderator mag man geteilter Meinung sein, aber das Programm war zumindest fuer mich als 'einfachen Konsumenten' recht interessant. Man kam sich vor wie in einem... 'Lounge Kino', was anderes faellt mir als Beschreibung nicht ein. Inklusive 'Kinowerbung' und Trailer.
Gut, die Werbung darf man jetzt nicht unbedingt soooo ernst nehmen. Ich mein, Werbung fuer das SEGA Master System? Das Genesis? Naja, aber den Slogan fand ich geil: GENESIS DOES WHAT NINTENDON'T! Aber unterhaltsam :)
Der Film der dann gezeigt wurde ist Jimmy Tornado(ACHTUNG! FLASH!). Ich empfand es als Mischung aus 'Dirk Gentleys Holistische Detektei' (Douglas Adams) und Science Fiction aus der Zeit von Star Trek - The Original Series. Unterhaltsam und interessant, was man mit 150 EUR machen kann. Allerdings waere eine Nachvertonung an einigen Stellen durchaus angebracht gewesen. Ich hab keine grossen Probleme mit 'schlechtem' Ton. Aber ich wuerde doch ganz gerne verstehen, was die Leute sagen.
Sebastian - selbst Schauspieler - hatte dagegen so manches an dem Film auszusetzen, hauptsaechlich an einzelnen Darstellern. Naja, wuerde ich ihn mit aufs C3 nehmen waeren die Rollen wohl vertauscht :).


EOF

Category: blog

Tags:


Post a comment

All comments are held for moderation; basic HTML formatting is accepted.

Name: (required)
E-mail: (required, not published)
Website: (optional)
Comment: