http://www.politiker-stopp.de/gfx/politiker-stopp-print.png

Benjamin Schieder

[KENDO] 3. INTERNATIONALES KYU TURNIER IN BERLIN

2005 December 11 | 0 comments

Gestern, am 10.12.2005, fand das 3. Internationale Kyu Turnier hier in Berlin statt. Und, wie bereits erwaehnt, habe ich dort meinen ersten Wettkampf bestritten.
Dass ich meine beiden Kaempfe jeweils zu null verloren habe, duerfte niemanden ueberraschen. Aber alles der Reihe nach.

Ich kam um 12:40 am Veranstaltungsort an. Im Bus hab ich noch eine andere Kendoka getroffen (deutlich erkennbar am Shinai). Wir haben uns auf dem Weg zur Carl-Zeiss-Oberschule haben wir uns noch kurz ueber Nervositaet unterhalten, da es fuer uns beide das erste Turnier war. Da fuehlt man sich gleich viel besser, wenn man nicht der einzige ist, dem es so geht.
Nach der Anmeldung ging es dann erstmal zur Shinai Kontrolle. Vor ein paar Tagen hab ich mir noch gedacht, dass ich mein Shinai - mein erstes - wohl bald zur Seite legen werde. Nun, bei der Kontrolle wurden dann ein paar Splitter festgestellt und die Teilnahme mit diesem Shinai war daher nicht moeglich. Gut, dass ich immer ein zweites dabei habe. An diesem musste ich dann das Nakayui neu binden, da es viel zu locker sass. Das Gleiche auch fuer Eriks Shinai. Ich glaub, ich hab vier oder fuenf mal ein Nakayui gebunden. Wenigstens kann ichs jetzt. Unsere Shinai wurden zugelassen und weiter gings.

Nach dem Aufwaermtraining fingen dann gegen 14:15 die Kaempfe an. Drei Kampfflaechen waren aufgebaut. Der Ablauf selbst lief in zwei Stufen ab.
In der ersten Stufe stand ein Pool-System mit drei Kendoka pro Pool. Jeweils zwei kamen weiter in ein K.O.-System.
Ich kaempfte im dritten Pool des dritten Shiaijo (Kampfflaeche). Die Aufregung war natuerlich gross, ich hatte schon Probleme, mein Tenugui zu binden. Na, ich habs dann geschafft, hab noch ein paar Uebungen gemacht um etwas Waerme zurueck in meine mittlerweile wieder erkalteten Muskeln zurueckzubringen und wurde auch schon aufgerufen.
Yunus gab mir noch ein paar Tips mit auf den Weg welche ich aber beim Betreten des Shiaijo schon wieder vergessen habe (Sorry!). Dann begann der erste meiner zwei Kaempfe.
Leider hab ich an den Kampfaublauf selbst keine grossen Erinnerungen mehr. Aufregung? Angst? Panik? Ein bisschen was von allem, wuerd ich sagen.
Immerhin bin ich weder aus dem Shiaijo gelaufen noch habe ich mein Shinai fallen gelassen.
Ich habe zwar beide Kaempfe 2:0 verloren, hatte aber nicht das Gefuehl einer Niederlage. Als ich zum zweiten mal den Shiaijo verliess fuehlte ich mich erschoepft, atemlos und... ich weiss nicht, LEBENDIG!

Katrin, Yunus und Susanne kamen dann noch vorbei und haben mir zur Teilnahme gratuliert und meine Kaempfe kommentiert. Ein herzliches 'Vielen Dank' euch allen. Ich werde an mir arbeiten und eure Kommentare im Training versuchen umzusetzen!

Natuerlich gibts von mir auch wieder Bilder des Turniers. Zu finden hier.

EOF

Category: blog

Tags: Kendo


Post a comment

All comments are held for moderation; basic HTML formatting is accepted.

Name: (required)
E-mail: (required, not published)
Website: (optional)
Comment: